Jugendlichen mit Tritten und Schlägen verletzt

Stadtallendorf. Ein Jugendlicher ist nach einem Streit im Heinz-Lang-Park in Stadallendorf in der Nacht zum Sonntag bewusstlos geschlagen worden. Die Polizei nahm bei der Fahndung einen Verdächtigen vorläufig fest.

Kurz nach Mitternacht eskalierte nach Angaben der Beamten das Streitgespräch. Dabei erhielt ein 16-Jähriger aus Kirchhain mehrere Tritte und Schläge ins Gesicht. Freunde brachten den Verletzten vor den Eingang eines Einkaufszentrums in der Herrenwaldstraße. Dort verlor der junge Mann kurzzeitig das Bewusstsein. Ein Rettungswagen brachte ihn mit erheblichen Gesichtsverletzungen in die Uni-Klinik.

Die Polizei nahm einen alkoholisierten Verdächtigen im Heinz-Lang-Park vorläufig fest. Der 17-jährige Stadtallendorfer gab aber an, mit dem Vorfall nichts zu tun zu haben. Die Beamten stellten bei dem Jugendlichen einen Teleskopschlagstock sicher und ordneten eine Blutentnahme an.

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann seinen Eltern übergeben. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und versucht derzeit, die näheren Umstände des Vorfalls zu klären. Während der Auseinandersetzung hielt sich in dem Park eine größere Gruppe von Jugendlichen auf. Zeugen, die sich bisher noch nicht gemeldet haben, setzen sich mit der Polizei in Stadtallendorf,. 06428/ 93050, in Verbindung. (nh/mab)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare