Junge Liberale: Elias Knell aus Frankenberg ist kein Landesvorsitzender mehr

Elias Knell

Frankenberg. Elias Knell aus Frankenberg ist nach drei Jahren als Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Hessen auf dem 65. Landeskongress in Marburg nicht mehr zur Wiederwahl angetreten.

Knell war seit 2009 im Landesvorstand der JuLis, zunächst als Pressesprecher, ab 2012 als Landesvorsitzender. Sein Nachfolger ist Lucas Schwalbach aus Wiesbaden.

Neben Elias Knell ist auch die stellvertretende Kreisvorsitzende Teresa Laukel (Rosenthal) nicht mehr zur Beisitzerin im Landesvorstand angetreten. Christoph Hartel (Schreufa) wurde mit einem Ergebnis von 100 Prozent der abgegebenen Stimmen als stellvertretender Landesvorsitzender für Finanzen wiedergewählt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Neben den Wahlen zum Landesvorstand prägte besonders der Leitantrag zur Flüchtlingspolitik den Landeskongress. Daniel Hankel (Waldeck), Kreisvorsitzender: „Wir haben eine weitsichtige Beschlusslage geschaffen, die Willkommenskultur von momentan gehandhabter, willkürlicher Asylpolitik trennt und ein europäisches Verteilungsschlüsselsystem beinhaltet.“ (nh/jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare