Battenberg

Junge Musikanten beweisen ihr Talent

- Battenberg (ied). Neben klassischer und moderner Advents- und Weihnachtsmusik aus aller Welt präsentierten die Musiker der Battenberger Gesamtschule bei ihrem Weihnachtskonzert legendäre Hits und Evergreens.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt vor einem großen Publikum meisterten die jungen Bläser und Streicher des Jahrgangs 5. Sie spielen erst seit einigen Monaten auf ihren Instrumenten. Die Bläser und Streicher des Jahrgangs 6 spielten internationale Lieder der Weihnachtszeit, das Repertoire reichte von „Jingle Bells“ über „Welcome to the world“ bis zu einer Version des Klassikers „O du fröhliche“ und zum zeitlosen „Bananenboat-Song“ und einem mexikanischen Volkslied.

Die Streicher der Jahrgangsstufe 7 begannen festlich mit Elgars „Pomp and circumstances“ und beeindruckten besonders mit dem „Sleeping Beauty Waltz“ nach Tschaikowsky. Die Bläser der siebten Jahrgangsstufe bewiesen ihre Vielseitigkeit mit dem „Chatanooga Choo Choo“ und dem „jungen Weihnachtskonzert“. Das gemischte Streicherensemble der Jahrgänge 7 bis 10 bot den „Solemn March“ frei nach Händel und fragte zur Weihnachtszeit „What Child is this?“

Mit dem „Starfire March“ und dem Ohrwurm vom rotnasigen Rentier Rudolph gefiel eine „Juniorband“ der Klassen 5 bis 7. Engagiert und ausdrucksstark sang die Neuntklässlerin Anika Neuschäfer „My grown up Christmas Light“. Anhaltender Beifall war ihr Lohn. Der zweite Teil war dem Schulchor und der Schulband vorbehalten. In beiden Gruppen gibt es neue Gesichter. Die Schulband intonierte „At the hop“, „All I want for christmas“ und den Klassiker „Stille Nacht“ nach einem Arrangement des Musikdozenten Kurt Klose.

Der Schulchor überzeugte mit dem beliebten „The Lion sleeps tonight“. Ein besonderer Hörgenuss war „Joshua fit the battle of Jericho“, ebenso wie „I will follow him”.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Mittwoch, 15. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare