Junger Sheltie von Andrea Bartels aus Laisa gewinnt bei großer Hundeschau

+
Gutes Team: Andrea Bartels aus Laisa hat mit ihrem Sheltie A.J. zum ersten Mal an einer Hundeschau teilgenommen und gewonnen. Der sieben Monate alte Hund heißt mit vollem Namen „A.J. of Heavenhill“ – benannt nach dem Himmelsberg bei Laisa.

Laisa. „Ich habe den Champion!“ Andrea Bartels hat ihren Freunden gleich eine SMS geschickt, als das Ergebnis feststand: Ihr Sheltie A.J. hat bei der großen Hundeschau „Frankreichsieger“ in Au am Rhein den ersten Platz belegt.

„Der schönste Sheltie kommt also aus Laisa“, sagt Andrea Bartels stolz. „Als wir den Pokal hatten, war ich baff. Mir standen Tränen in den Augen.“

Schon während der Vorführung der Hunde sei sie „fix und fertig“ gewesen, erzählt die 42-Jährige. „Ich musste ständig mit A.J. durch den Ring joggen, weil er ja immer eine Runde weitergekommen ist.“ Der sieben Monate alte Sheltie, der aussieht wie ein kleiner Lassie, gefiel den Wertungsrichtern – besser als alle anderen Teilnehmer dieser Hütehunderasse.

Im Richterbericht lobten sie etwa sein schönes Deckhaar, den spitz zulaufenden Kopf und den kompakten Körperbau. Dafür gab’s die Note „sg“ – sehr gut.

„Seine Gangart muss überzeugt haben“, sagt seine Besitzerin. Bei seiner ersten Schau habe sich A.J. „sehr cool“ verhalten, er sei freundlich und aufgeweckt gewesen und habe nicht einmal gebellt. Seine Mutter Kira war an diesem Tag zuhause geblieben – „sonst wäre der Kleine immer auf sie fixiert gewesen“.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare