Oberholzhausen

Kampf für bessere Bedingungen in der Pflege

+
Kevin Fackinger

- Haina-Oberholzhausen (apa). Bessere Bedingungen für Personal und Bewohner, mehr Zeit für die Betreuung und größere Anreize für junge Menschen, einen Beruf in der Pflege zu ergreifen – diese Ziele verfolgt Kevin Fackiner aus Oberholzhausen schon während seiner Aus­bildung.

Kevin Fackiner aus Oberholzhausen ist im zweiten Ausbildungsjahr zum Altenpfleger. In einem Praktikum im Pflegeheim – das er, wie er selbst sagt, voreingenommen und unfreiwillig machte – wurde ihm zu seiner eigenen Überraschung schnell klar, dass die Altenpflege genau das Richtige für ihn ist. Grund dafür war die Dankbarkeit, die ihm die Menschen entgegenbrachten. Als Praktikant hatte Kevin Fackiner viel Zeit für Dinge, für die das festangestellte Personal wenig Zeit hatte, weil Vorgaben – zum Beispiel die Dokumentation jedes einzelnen Arbeitsschrittes – notwendig sind: Spaziergänge, Spiele, Gespräche. Diese Erfahrung hat sich offenbar tief eingegraben bei dem jungen Mann aus dem Hainaer Ortsteil Oberholzhausen: Denn jetzt engagiert er sich dafür, dass sich genau dieser Zustand ändert und die Beschäftigung mit den Menschen auch aus politischer Sicht wieder in den Mittelpunkt der Pflege rückt. Dabei geht es nicht um die Situation in der Einrichtung, in der er tätig ist. Im Gegenteil, sagt der 20-Jährige, im Frankenberger Seniorenzentrum Ederbergland fühle er sich als Auszubildender sehr wohl. Im Mittelpunkt seiner Bemühungen steht die Politik, die Vorgaben macht, die nach Fackiners Ansichten nicht zu den Aufgaben in der Pflege passen: Den Mitarbeitern würde zu wenig Zeit für die Bewohner eingeräumt. In der Berufschule in Marburg war der demographische Wandel Thema im Unterricht. In einem Film wurde ein düsteres Bild von der Zukunft der Altenpflege gezeichnet, woraufhin sich eine rege Diskussion entwickelte, erinnert sich Fackiner. Er entschied spontan: „Man muss was tun!“

Mehr lesen Sie in der Frankenberger Zeitung vom Ostersamstag, 23. April 2011.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare