1. WLZ
  2. Frankenberg

Kartenvorverkauf für Oktoberfest in Allendorf hat begonnen

Erstellt:

Von: Thomas Hoffmeister

Kommentare

Ankündigung für das Oktoberfest des SV Allendorf: (von links) Friedhelm Briel, Claus Junghenn und Hans-Gerd Briel mit einem Plakat in der Sport-Alm.
Ankündigung für das Oktoberfest des SV Allendorf: (von links) Friedhelm Briel, Claus Junghenn und Hans-Gerd Briel mit einem Plakat in der Sport-Alm. © Thomas Hoffmeister

Zum Oktoberfest lädt der Sportverein Allendorf für Samstag, 3. September, ab 18 Uhr in die Sport-Arena an der Beetwiese ein. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

AllendorfEder - Bis zu 1500 Menschen haben früher mit dem SV Allendorf und den Südtiroler Spitzbuam in der Allendorfer Mehrzweckhalle in Dirndl und Lederhose ein zünftiges Oktoberfest gefeiert. Doch dann kam die Corona-Pandemie. Die Mehrzweckhalle – früher Tennishalle – wird zudem noch bis Ende Oktober als Flüchtlingsunterkunft gebraucht. Deshalb ist klar, dass das Allendorfer Oktoberfest auch in diesem Jahr nur in einem kleineren Rahmen gefeiert werden kann – wie schon 2021.

„Wir haben uns bewusst für einen frühen Termin entschieden, weil niemand weiß, welche Corona-Auflagen ab dem Herbst auf uns zukommen“, erklärte Friedhelm Briel vom Organisationsteam des SV Allendorf.

Südtiroler Spezialitäten

Klar ist allerdings, dass es wieder südtirloler Spezialitäten wie Schweinshaxen oder Leberkäs geben wird. Daneben werden aber auch Schnitzel und vegetarische Speisen angeboten.

Die Sport-Arena an der Beetwiese bietet etwa 300 Menschen Platz. „Wenn das Wetter mitspielt, können wir den Außenbereich noch mit dazu nehmen“, ergänzt Claus Junghenn.

Für die musikalische Unterhaltung der Besucher werden am 3. September die 25-jährige Marilena aus der Rhön und der „Alpenteufel“ aus dem Spessart sorgen, der oft in Südtirol unterwegs ist. off

Kontingent auf 300 Karten begrenzt

Service: Karten im Vorverkauf kann man per Whatsapp unter den Handy-Nummern 01 60/47 59 910 oder 01 72/89 86 120 reservieren. Das Kontingent ist auf 300 Stück begrenzt. Die Reservierung erfolgt nach Eingang der Bestellung. Eine Karte kostet 15 Euro (inklusive eines Verzehrbons von 6 Euro).

Auch interessant

Kommentare