Battenberg

Kaufleute laden zur Gewerbeschau ein

- Battenberg (da). Die Gewerbeschau und neue Hinweisschilder standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Werbegemeinschaft.

„Die Halle ist so voll wie noch nie“, berichtete Vorstandsmitglied Hans-Peter Huft während der Jahreshauptversammlung der Battenberger Werbegemeinschaft (Wege) am Montag im Hotel Rohde. Alle Plätze seien von Gewerbetreibenden aus Battenberg und Umgebung belegt. „Auf dem Außengelände ist aber noch Platz für weitere Aussteller.“ Am Samstag, 8. Mai, wird die GAusstellung um 13 Uhr eröffnet. Bis 19 Uhr haben Besucher Zeit zum Bummeln. Abends findet eine „Ausstellerfete“ statt. Am Sonntag ist das Gelände von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Kinder werden von Erzieherinnen des Kindergartens betreut, damit die Erwachsenen in Ruhe über die Ausstellung schlendern können. Ein Karussell wird aufgebaut. Die Feuerwehr stellt ihre Fahrzeuge aus. Die Helfer fungierten auch als Parkplatzeinweiser, erläuterte Huft.

Die Gesamtschule stellt eine Kletterwand auf. Der Battenberger Motorsportclub, der in diesem Jahr 60-jähriges Bestehen feiert, zeigt historische Fahrzeuge. In der Halle präsentiert sich der Modellflugclub Ederbergland. „Das Angebot ist interessant und attraktiv“, sagte Hans-Peter Huft. Mit der Ausstellung feiern die Battenberger Kaufleute zugleich das 25-jährige Bestehen der Werbegemeinschaft, die 1985 gegründet wurde.

Bürgermeister Heinfried Horsel informierte die Mitglieder über die geplante neue Beschilderung. Die alten grünen Schilder, die auf Battenberger Betriebe hinweisen, sollen ausgetauscht werden. Geplant sei, Info-Tafeln an den Ortseingängen aufzustellen. In der Innenstadt sind weitere Wegweiser geplant, um Auswärtige zu Geschäften zu führen. „Knackpunkt“ sei der Hänsel-und-Gretel-Platz, sagte der Rathauschef. Denn dort zweigt die Hauptstraße ab, die auf den ersten Blick nicht als solche erkennbar ist, aber mehrere Geschäfte beheimatet: „Es ist der Kern der Stadt.“

Piktogramme, also Symbolbilder, sollen für Einkaufsmöglichkeiten, Hotels und Aussichtspunkte werben. Farbig abgesetzt wird auf öffentliche Einrichtungen hingewiesen.

Auch das Industrie- und Gewerbegebiet soll neu beschildert werden, kündigte Horsel an. Bei der Planung der Ausschilderung werde die Stadt eng mit dem Vorstand der Werbegemeinschaft zusammenarbeiten. Die neuen Schilder sollen nach und nach aufgestellt werden. Am Hänsel-und-Gretel-Platz stehen möglicherweise schon im Sommer neue Hinweistafeln.

Der Wege-Vorsitzende Rainer Balz berichtete über das vergangene Jahr. Der Vorstand war zu Neueröffnungen eingeladen, nahm am Neujahrsempfang des Mittelzentrums und am Frühjahrsempfang der evangelischen Kirchengemeinde teil und lud seine Kunden im Advent zum Weihnachtsgewinnspiel ein.

Einstimmig beschlossen die Mitglieder drei Satzungsänderungen. Künftig können auch Betriebe aufgenommen werden, die ihren Sitz nicht in Battenberg haben. Mitgliedsbetriebe mit höchstens einem Arbeitnehmer zahlen auf Antrag nur den halben Wege-Beitrag. Außerdem gelten künftig auch Einladungen über elektronische Post als schriftlich.

Einen Schwerpunkt will die Wege in diesem Jahr auf die Werbung neuer Mitglieder setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare