Kritische Stimmen

Kein Facebook-Verbot für Lehrer an hessischen Schulen

Frankenberger Land. Anders als andere Bundesländer hat Hessen nicht vor, ein Facebook-Verbot für Lehrer einzuführen. Schüler und Lehrer dürfen über das Netzwerk befreundet sein, teilte das Kultusministerium mit.

Wir haben bei Schulen und Lehrern im Frankenberger Land nachgefragt, wie sie mit Facebook umgehen.

Christian Leppin ist Lehrer an der Burgwaldschule und der Ortenbergschule. Bei Facebook hat er 2124 Freunde "darunter ist aber kein aktueller Schüler", betont der 34-Jährige. "Ich trenne Privates und Berufliches."

Christian Leppin müsste das nicht tun. In Hessen ist es Lehrern erlaubt anders als in anderen Bundesländern mit ihren Schülern in sozialen Netzwerken befreundet zu sein. Einige Kollegen hätten damit auch kein Problem, berichtet Leppin. "Ich selbst lehne Freundschaftsanfragen von Schülern aber immer ab mit dem Hinweis, dass sie mich gerne nochmal fragen können, wenn sie von der Schule abgehen." Zwei bis drei solcher Anfragen bekomme er pro Woche. An Ortenberg- und Burgwaldschule kennen den 34-Jährigen rund 1600 Schüler.

"Über Facebook bekommen die Schüler einen Einblick in das Privatleben. Ich selbst benötige aber eine freundliche Distanz, um den Alltag in der Schule professionell bewältigen zu können." Als Lehrer stehe man generell anders in der Öffentlichkeit, findet er.

In der Lehrerkonferenz an der Burgwaldschule sei das Thema schon mal angesprochen worden, eine Vorgabe gebe es aber nicht.

Auch an der Gesamtschule in Battenberg habe sich die Frage nach einem Facebook-Verbot für Lehrer "bisher nicht gestellt", sagte Schulleiter Reinhold Gaß. Ob ein Lehrer sich bei Facebook anmelde, sei seine oder ihre "Privatsache", erklärte der Battenberger Schulleiter. "Ich gehe davon aus, dass die betreffenden Kollegen sensibel und vernünftig damit umgehen." Ein "Freundschaftshäkchen" sei in jedem Fall erlaubt.

In den Computerräumen der Gesamtschule sei der Zugang zu Facebook gesperrt. Zusammen mit Polizei und engagierten Lehrern biete die Schule Projekttage und Elternabende zum Thema Facebook an.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare