Kellerwaldschule in Frankenau feierte 40-jähriges Bestehen

+
Marmelade vom Kürbis: Leanne, Maria, Nina, Alex und Celine von der Koch-AG verkauften Selbstgemachtes.

Frankenau. Mit zahlreichen Gästen und vielen Einblicken feierte die Kellerwaldschule in Frankenau ihr 40-jähriges Bestehen. Schulleiterin Susanne Weber begrüßte alle Anwesenden, bevor die Besucher die Möglichkeit hatten, die Schule zu erkunden.

Ein besonderer Willkommensgruß galt den vorherigen Schulleitern Hermann Küster und Horst Wassermann.

„Wir fühlen uns gar nicht so alt“, fuhr Weber fort, als sie auf die 40 Jahre zurückblickte. Die Schulleiterin gab einen geschichtlichen Abriss über die Entstehung der Schule und zitierte dabei auch Kurt Bendfeld, der Schulleiter während des Baus gewesen war: Das helle Gebäude sollte nicht mehr abgeschottet wirken, sondern das Leben einströmen lassen.

Der offene Charakter sollte sich letztlich auch in den pädagogischen Methoden niederschlagen. Diese hätten sich, erklärte Weber, über die vierzig Jahre stetig weiterentwickelt und genügen heute zeitgenössischer Pädagogik.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare