Bilanz: 44 Projekte in der Region gefördert, zwölf weitere sind in Vorbereitung

Kellerwaldverein startet Pilotprojekt

+

- Kellerwald-Edersee (apa). Der Kellerwaldverein startet ein Pilotprojekt zur Wiederbelebung leer stehender oder kaum genutzter Bausubstanz in ländlichen Dorfkernen. Der Verein präsentierte sich außerdem mit aktuellen Förderprojekten auf der Grünen Woche in Berlin.

Das hessische Wirtschaftsministerium­ präsentierte sich in diesem Jahr mit beispielhaften Projekten auf der internationalen Grünen Woche in Berlin. Zentrales Thema war die Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen. Beispielhaft wurden aus dem Leader-Programm und der Dorferneuerung geförderte Projekte vorgestellt, die dazu beitragen, die Versorgungsqualität zu erhöhen und eine neue Lebensqualität im Dorf zu schaffen.

Auf der Bühne standen die Geschäftsführerin des Kellerwaldvereins, Lisa Küpper, Landrat Dr. Reinhard Kubat und der Bürgermeister von Haina (Kloster), Rudolf Backhaus. Sie stellten das mit Leader-Mitteln geförderte Nahversorgungszentrum in Löhlbach vor. Dort entstehen in der alten Grundschule ein Supermarkt, eine Physiotherapiepraxis, Appartements sowie Geschäftsräume. Im Rahmen der Vorstandssitzung des Kellerwaldvereins informierte Lisa Küpper darüber, dass das geplante Pilotprojekt zur Wiederbelebung leer stehender oder untergenutzter Bausubstanz in Dorfkernen bewilligt wurde. Die Trägerschaft übernimmt der Kellerwaldverein. Die Beplanung von 20 Objekten ist vorgesehen.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ vom Freitag, 10. Februar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare