Kerze im Fenster: Feuerwehr rückte aus

Frankenberg. Am Ende war es nur eine Kerze: Am Samstag gegen 18 Uhr sind Feuerwehren aus Frankenberg und Röddenau, sowie Notarzt, Rettungswagen und die Polizei in die Sehlener Straße gerufen worden.

Der Einsatzbefehl lautete: „Im Schlafzimmer eines Mehrfamilienhauses brennt es“.

Es handelte sich jedoch um einen Fehlalarm. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte stellten diese fest, dass eine Bewohnerin im Schlafzimmer eine Kerze entzündet hatte.

Die Anruferin hatte laut Polizei das flackernde Licht für ein Feuer gehalten und sofort an der Wohnungstür geklingelt. Da ihr niemand öffnete, wählte sie den Notruf.

Der Anruferin könne man keinen Vorwurf machen, sagte ein Polizeisprecher. (dau)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare