Burgwald

Kinder bringen Luther auf die Bühne

+

- Gemünden (ug). Die Besucher waren von dem Gesang, der Musik, den Kostümen, Kulissen und Lichteffekten begeistert und spendeten am Schluss minutenlangen Applaus.

Mit dem Kindermusical „Der falsche Ritter“ begeisterte der Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde Kirchhain am Samstagabend etwa 100 kleine und große Besucher in der evangelischen Stadtkirche. Die einstündige Aufführung brachte auf kindgerechte Weise und mit flotten Rhythmen das Leben von Martin Luther auf die Bühne. Im Altarraum dienten große bemalte Leinwände als Kulissen. Sie zeigten neben der Wartburg und der Stube des Junker Jörg auch eine Fachwerkhäuserzeile. Seit einem halben Jahr haben die Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren mit ihrer Chorleiterin Antje Pöschl geprobt. Sie wurden von Bezirkskantor Peter Groß auf dem Keyboard begleitet.

„Martin Luther, alles in Butter“– schon das erste Lied wurde zu bunten Lichteffekten fröhlich gerappt. Martin Luther, dargestellt von Katharina Weber, erzählt seinen Freunden Hans, Lene und Katharine von seiner schweren Kindheit. „Ich hatte als Kind immer Angst, dass Gott so ist wie mein strenger Vater.“ Aber Gott sei ganz anders. Auf einer Reise wird er zum Schein entführt und auf die Wartburg gebracht. Dort muss es sich als Junker Jörg verkleidet unter die Ritter mischen, was ihm sichtlich Schwierigkeiten macht. Lieber übersetzt er die Bibel in die deutsche Sprache.

Ohne eine Zugabe durften die kleinen „Musicalstars“ die Kirche nicht verlassen.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Donnerstag, 17. Novem ber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare