Frankenberg

90 Kinder proben für Zirkus-Aufführungen auf dem Burgberg

- Frankenberg (jos). Von Artistik über Clownerie bis hin zu Kunststücken mit Feuer: 90 Jungen und Mädchen lernen derzeit auf dem Burgberg so ziemlich alles, was zum Zirkus dazugehört. Freitag und Samstag zeigen sie in drei Aufführungen ihr Können.

„Kannst du nicht war gestern“ lautet der Leitspruch von „Zapp Zarap“. Zum vierten Mal ist ein Team des Leverkusener Zirkus-Projekts für Kinder und Jugendliche auf dem Burgberg zu Gast. Seit Montag schnuppern 90 Jungen und Mädchen aus dem gesamten Landkreis in Frankenberg echte Zirkusluft. Unter professioneller Anleitung lernen die Neun- bis Dreizehnjährigen Seiltanzen, Kunststücke mit Feuer, Clownerie und vieles mehr. Viele der Kinder wachsen in diesen Tagen über sich selbst hinaus. Sie trauen sich plötzlich Dinge zu, die sie sich vorher wahrscheinlich nie gewagt hätten. Furchtlos springt zum Beispiel ein Mädchen barfuß auf einen Haufen mit Scherben, nebenan turnt ein Junge ebenfalls barfuß auf den Spitzen von Hunderten Nägeln herum. „Das tut überhaupt nicht weh“, freuen sich die Kinder. Das Erfolgskonzept von Stadtjugendpflege und Fachdienst Jugend beim Landkreis hat auch einen integrativen Aspekt: Mehrere Jungen und Mädchen der Friedrich-Trost-Schule und der Paul-Zimmermann-Schule nehmen an dem Zirkus-Projekt teil. Ermöglicht wird die Woche durch zahlreiche Helfer. 14 Jugendliche stehen Stadtjugendpflegerin Heike Höhl zur Seite, unter ihnen sind mit Lara Scheller und Michael Pohlmann auch ehemalige Teilnehmer des Projekts. Vom Landkreis betreut Noemi Hellmer das Projekt. Die Zusammenarbeit mit den Zirkus-Profis von „Zapp Zarap“ begeistert Heike Höhl. Teamleiter Benjamin Thiel ist gerade mal 21 Jahre jung. „Was er alles kann, ist fantastisch“, sagt Höhl. Der ausgebildete Erzieher ist nicht nur den Truck gefahren und hat das große Zelt aufgebaut, er sei auch als Artist klasse und gehe super mit den Kindern um. Neben Thiel sind mit Jacqueline Möller und Marco Specht zwei weitere Experten von „Zapp Zarap“ mit dabei. Das zirkuspädagogische Projekt ist laut Höhl mittlerweile so erfolgreich, dass insgesamt fünf Teams in ganz Deutschland, aber auch in Österreich, der Schweiz und in Dänemark unterwegs sind. Heute und morgen werden die 90 Kinder und ihre Betreuer noch fleißig üben. Um 16 Uhr morgen Nachmittag ist dann die Premiere auf dem Burgberg, Weitere Aufführungen sind am Samstag um 11 und um 14 Uhr. Die Hitze nimmt Heike Höhl gelassen. „Wir achten sehr darauf, dass die Kinder genug trinken“, berichtet sie. Und unterm Strich sei schwitzen ja allemal besser als bei viel Regen „abzusaufen“. Karten für die Aufführungen kosten für Erwachsene acht und für Kinder drei Euro. Reservierungen sind möglich unter 01520/2978327 oder 0151/12281755.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare