Konzert in Ellershausen

Kinderchor zählt Tage bis Heiligabend

+
Der Kirchenchor sang gemeinsam mit dem männergesangverein „Stille Nacht, Heilige Nacht“.

Frankenau-Ellershausen - Rund 100 Sänger und Instrumentalisten haben am Sonntagabend die traditionelle Adventsmusik in der Ellershäuser Kirche gestaltet.

Von Posaunenklängen bis zu hellen Kinderstimmen - sechs Chöre stimmten die „Festgemeinde der Musik“ auf die Weihnachtszeit ein. Pfarrer Heinrich Giugno freute sich über eine vollbesetzte Kirche und regte mit Lesungen zum Nachdenken an: „Abenteuer Advent - warten und lauschen, ob sich was tut“, lautete sein Einstieg.

Der Kirchenchor unter der Leitung von Gabi Giugno eröffnete mit „Jingle Bells“ nach einem Satz von Lorenz Maierhofer das 90-minütige Konzert. Die 37 Männer und Frauen trugen ein Weihnachts-Wiegenlied vor und boten mit einem lateinischen Titel aus dem 15. Jahrhundert einen echten Kontrast.

Zu den Höhepunkten des Abends gehörten die herzerfrischenden Lieder des Kinder-Projektchors aus Allendorf/Hardtberg. Unter der Leitung von Irene Tripp und Elvira Heinrichs sangen die Kinder „Wir sind auf dem Weg zur Krippe“ und zählten die Tage bis zum Heiligabend. Jüngster Sänger war der dreijährige Moritz. Johanna Tripp begleitete am Klavier. Der Kinderchor wurde anlässlich der Spendenaktion zur Kirchenrenovierung in Allendorf/Hardtberg gegründet. Er lädt am Mittwoch, 19. Dezember, zu einem musikalischen Abend in Allendorf ein. Der neunköpfige Chor „Herztöne“ unter der Leitung von Stefan Möller sang den bekannten Titel „Freue dich Welt“ von Georg-Friedrich Händel. Die Ellershäuser Gitarrengruppe begeisterte mit dem Titel „Siehst du die Sterne am Himmel stehen“. Gabi Giugno gab die Einsätze. Lieder der Nacht besang der stimmgewaltige Männergesangverein, dirigiert von Marion Born. „Weihnachtsglocken“ lautete einer der Titel. Krönender Abschluss war der gemeinsame Auftritt von Männergesangverein und Kirchenchor mit den bekannten Liedern „Leise rieselt der Schnee“ und „Stille Nacht, heilige Nacht“.

Der Frankenauer Posaunenchor unter der Leitung von Hermann Bischoff und die Organistin Ann-Kathrin Py begleiteten die Gemeindelieder. Der Erlös der Kollekte kam der Kirchenrenovierung in Allendorf zu Gute.

von Frank Seumer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare