Kirchengemeinde Frankenau für Arten- und Naturschutz ausgezeichnet

Offener Kirchturm für Tiere: Thomas Wanzel, Eckhard Ruhwedel, Herbert Müller, Pfarrer Harald Wahl und Willi Schneider (von links) freuen sich über die Auszeichnung, die Herbert Ruhwedel von der NABU-Ortsgruppe Frankenau (Dritter von rechts) an die Kirchengemeinde überreicht hat. Foto: Battefeld

Frankenau. In der Ziegenbockstadt Frankenau wurde nicht nur ein buntes Erntedankfest mit Beteiligung der Jungen und Mädchen aus der evangelischen Kindertagesstätte gefeiert, gleichzeitig wurden im Gottesdienst langjährige Sänger des Kirchenchores geehrt und auch die Kirchengemeinde selbst wurde ausgezeichnet.

Für ihr besonderes Engagement im Arten- und Naturschutz nahm Pfarrer Harald Wahl stellvertretend für die Gemeindemitglieder eine Plakette und Urkunde des Naturschutzbundes Ortsgruppe Frankenau entgegen. Siehe auch Hintergrund.

„Turmfalke, Schleiereulen und Fledermäuse leiden in Städten und Dörfern zunehmend an Wohnungsnot. Kirchtürme bieten für sie gute Nistmöglichkeiten, die leider bei Sanierungen häufig verloren gehen“, sagte Herbert Ruhwedel von der NABU Ortsgruppe.

Es sei daher erfreulich, dass auch die Kirchengemeinde Frankenau diese Situation erkannt habe und die Kirche bereits vor Jahren für diese Tierarten geöffnet habe, lobte Ruhwedel.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare