Gebäude neben Liebfrauenkirche

Kirchenkreis will altes Rentamt in Frankenberg verkaufen

+
Erst Pfarrhaus, dann Rentamt: Zwischen Liebfrauenkirche und Altenzentrum der Stiftung Hospital St. Elisabeth (im Hintergrund) steht das Gebäude, von dem sich nun der evangelische Kirchenkreis Frankenberg trennen will.

Frankenberg. Das ursprünglich einmal als Pfarrhaus neben der Liebfrauenkirche errichtete Gebäude Auf der Burg 2, vom evangelischen Kirchenkreis Frankenberg früher als Rentamt und bis heute als Regionalbüro genutzt, könnte im Zuge der Neuordnung der Kirchenkreise demnächst verkauft werden.

Die Tagesordnung der evangelischen Kirchenkreissynode am Donnerstag, 10. Oktober, sieht den Verkauf der Immobilie vor (HNA berichtete).

„Das Haus wird nicht mehr zwingend benötigt und müsste grundlegend saniert werden“, erklärte Dekanin Petra Hegmann der HNA auf Anfrage. „Es ist deshalb für uns als Kirchenkreis die bessere Variante, uns von dem Gebäude zu trennen.“ (

Die zentrale Finanzverwaltung in Korbach wird unverändert bestehen bleiben, wenn ab 1. Januar 2014 mit der Fusion der Kirchenkreise Frankenberg und der Eder (Bad Wildungen) sowie der Kirchenkreise Korbach und Twiste nur noch zwei, aber nun größer gewordene Kirchenkreise zentral von dort aus zu betreuen sind. (zve)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare