Kleidung im Wert von 60 000 Euro in Marburg gestohlen - eine Festnahme

Marburg/Bad Laasphe. Hochwertige Bekleidungsgegenstände im Wert von etwa 60.000 Euro haben Einbrecher in der Nacht zum Dienstag, 1. Februar, in einem Geschäft in der Marburger Oberstadt erbeutet.

Bei einer Verkehrskontrolle in Bad Laasphe nahmen die Beamten einen der mutmaßlichen Täter fest. Dem zweiten Mann gelang in Bad Laasphe nach der Personenüberprüfung die Flucht. Die Ermittlungen zu seiner Person dauern derzeit an. Die gestohlene Ware und der Peugeot wurden sichergestellt, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Offenbar unbemerkt von den Angestellten versteckten sich die Verdächtigen am Montag, 31.Januar, in dem Bekleidungsgeschäft in der Barfüßerstraße. In den Abend- oder Nachtstunden packten die Diebe dann hochwertige Bekleidungsgegenstände im Wert von 60 000 Euro zusammen und brachten die Ware nach draußen. Der Abtransport erfolgte nach dem gewaltsamen Öffnen einer Tür offenbar über die Jakobsgasse.

Was folgte, war zunächst polizeilicher Alltag. Die Beamten der Kripo Marburg nahmen am Dienstagmorgen den Tatort auf und sicherten Spuren. Das sollte sich aber schnell ändern.

Ein Anruf aus Bad Laasphe ließ die Beamten hellhörig werden. Die Kollegen aus Nordrhein-Westfalen hatten am Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr in Bad Laasphe-Sassmannshausen, einen aus Richtung Hessen kommenden blauen Peugeot mit zwei Personen kontrolliert. Dabei fanden sie in dem Auto hochwertige und zum Teil mit Original-Etiketten versehene Bekleidungsgegenstände sowie Einbruchswerkzeug.

Einem der Insassen gelang bei der Überprüfung unerkannt die Flucht. Seinen mutmaßlichen Mittäter nahmen die Ordnungshüter vorläufig fest. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 40-jährigen Mann aus Osteuropa, der in Deutschland vermutlich keinen festen Wohnsitz hat.

Die Etiketten an den Textilien führten die Ermittler im Zuge der weiteren Maßnahmen schnell zu dem Geschäft in der Marburger Oberstadt. Der Verdächtige wird einem Haftrichter vorgeführt.

Der Abtransport der „heißen Ware“ erfolgte in karierten, größeren Tragetaschen.

Die Kripo fragt: Wem sind am Montagnachmittag oder in der Nacht auf Dienstag ( 31. Januar/1. Februar) im Bereich der Barfüßerstraße und der Jakobsgasse verdächtige Personen aufgefallen? Möglicherweise haben Passanten in der Oberstadt Personen mit den Tragetaschen gesehen. Wem ist der Minivan Peugeot mit der Anfangskennung HD (Kurzzeitkennzeichen) in Marburg aufgefallen? (nh/jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare