Kleine Kindergarten-Lösung für Laisa: Ruheraum für 90 000 Euro

Laisa. Für die Kindergartenproblematik in Laisa und Frohnhausen bahnt sich eine neue, für die Stadt praktisch kostenlose Lösung an: Nun soll vorerst keine Kleinkindergruppe U 3 für 258 000 Euro gebaut werden.

Mit Zustimmung der evangelischen Kirche als Träger und der Kindergartenleitung möchte Bürgermeister Heinfried Horsel den Kindergarten Laisa eingruppig belassen, jedoch das Raumangebot durch einen etwa sieben mal acht Meter großen Anbau „optimieren“.

Das würde etwa 90 000 Euro kosten, Land und Kreis würden die Kosten laut Horsel komplett übernehmen. Die Option, später eine „richtige“ Kleinkindergruppe mit öffentlichen Fördermitteln zu bauen, will sich die Stadt Battenberg gleichwohl offenhalten.

Einstimmig empfohlen haben die Ausschussmitglieder, den Kindergarten Frohnhausen in einem Jahr - zum Ende des Kindergartenjahres 2010/2011 - zu schließen. Eltern, Erzieherinnen und Träger aus Frohnhausen und Laisa hatten sich zuvor an einem „runden Tisch“ für diese Lösung ausgesprochen, um zumindest einen Kindergarten „im Dorf“ dauerhaft zu erhalten. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare