Kloster-Apotheke in Frankenberg schließt zum 28. September

+
Keine Nachteile für die Kunden: Auch nach der Schließung der Kloster-Apotheke Ende dieses Monats freuen sich (von links) Apotheker Johannes Benner, Mitarbeiterin Christine Albert und Apothekerin Dr. Marion Sander auf ihre Kunden – dann aber in der Eder- und Löwen-Apotheke.

Frankenberg. 25 Jahre ist sie alt geworden: Nun schließt die Kloster-Apotheke in der Bahnhofstraße 21 in Frankenberg zum Ende des Monats ihre Pforten.

Apotheker Johannes Benner gibt den Standort zum 28. September auf. Das teilte Benner am Freitag in einer Pressekonferenz mit. Der Apotheker hatte die Kloster-Apotheke erst vor gut einem Jahr am 1. Mai 2011 von seinem Vorgänger Erich Lettermann übernommen.

Nach der Schließung wird es im Altkreis Frankenberg statt zehn künftig nur noch neun Apotheken geben, davon vier in der Stadt Frankenberg. Im Altkreis Frankenberg leben rund 58 000 Menschen, der gesamte Landkreis Waldeck-Frankenberg hat rund 160 000 Einwohner.

Zu den Apotheken von Johannes Benner gehören auch die Eder-Apotheke in der Bahnhofstraße 26 und die Löwen-Apotheke in der Neustädter Straße 27. Beide Apotheken wird Benner zusammen mit seinem Team weiterführen.

Die Eder-Apotheke hatte der gebürtige Herborner am 1. Mai 2011 ebenfalls von Erich Lettermann übernommen. Die Löwen-Apotheke in der Fußgängerzone gehört seit dem 1. August 2011 zum Filialverbund der drei Frankenberger Apotheken.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare