Mit 100 km/h in der 80er-Zone erwischt

Haine. Weil er mit 100 km/h durch eine 80er-Zone fuhr, hat die Polizei einen Autofahrer angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der 51-Jährige alkoholisiert war - er musste seinen Führerschein abgeben.

Der Mann aus Frankenberg befuhr am späten Sonntagabend gegen 23.30 Uhr die Bundesstraße 253, aus Richtung Battenberg kommend, in Richung Frankenberg. Am Ende der Rennertehäuser Geraden bremste er zu Beginn einer Tempo-80-Zone in Höhe der Abfahrt nach Haine und Birkenbringhausen nicht ab, sondern fuhr laut Polizei unvermittelt mit Tempo 100 weiter.

Eine Polizeistreife, die hinter dem VW Passat des Mannes fuhr, stoppte den Wagen daher zu einer Kontrolle.

Dabei hätten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers bemerkt und einen Alcotest vorgenommen. Dieser zeigte laut Dienstgruppenleiter einen positiven Wert an.

Daraufhin ordneten die Polizisten eine Blutentnahme im Krankenhaus an und stellten den Führerschein des 51-Jährigen sicher.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare