Heimatverein Dodenhausen baut wieder einen Holzmeiler auf – Buntes Programm

Köhlerhandwerk lebt auf

Beim Meilerbau 2007: (von links) Manfred Wickert und Heinrich Schween

Dodenhausen. In Dodenhausen geht es wieder um die Kohle. Der Heimat- und Geschichtsverein brennt im „Kummerwald“ zum dritten Mal einen Kohlenmeiler ab und lädt nach 2003 und 2007 erneut zu einer Köhlerwoche mit Aktionen rund um den Meiler ein.

Unter der Leitung von Werner Otto und Volker Geise lassen ab Freitag viele Helfer etwa zwei Wochen lang das Köhlerhandwerk wieder aufleben. Eine Woche später, am Freitag, 20. Mai, um 14 Uhr wird der Meiler angezündet. Dann wird es wieder kräftig qualmen. Ab diesem Tag wird Tag und Nacht an dem Meiler gearbeitet werden. Besucher können den Hobbyköhlern bei der Arbeit zusehen und sich von ihnen in die Geheimnisse der Köhlerei einweihen lassen.

In der Woche vorher wird das Holz für den Meiler aufbereitet und aufgeschichtet und anschließend mit Gras und besonderer Erde luftdicht verschlossen - nur ein Luftschacht bleibt frei.

Je nach Witterung und Verkohlungsprozess wird der Meiler bis zum 28. Mai kontrolliert abbrennen, bevor er dann ausgezogen wird und die Holzkohle gewonnen werden kann. Die Holzkohle kann am Meiler dann bestellt werden. Sie eignet sich gut zum Grillen, sagen die Veranstalter.

Das Rahmenprogramm zur Köhleraktion sieht vor:

Freitag, 13. Mai: ab 16 Uhr Arbeitseinsatz am Meiler.

Samstag, 14. Mai: ab 9 Uhr Arbeitseinsatz am Meiler. An beiden Tagen werden Helfer vor Ort benötigt.

Montag, 16. Mai:, bis Donnerstag, 19. Mai: jeden Abend ab 18 Uhr werden am Meiler vorbereitende Arbeiten erfolgen. Dazu werden Helfer vor Ort benötigt.

Freitag, 20. Mai: 14 Uhr, Eröffnung der Meilerwoche mit Anzünden des Kohlenmeilers.

Samstag, 21. Mai: Kindertag am Meiler, 13 Uhr, Aufbau eines Kindermeilers, anschließend Kindergottesdienst am Meiler, abends: Kinderdisco am Meiler

Sonntag, 22. Mai: 11 Uhr bis 13 Uhr Führung vom Meiler in die Haingrube, ab 13.30 Uhr Unterhaltungsmusik am Meiler mit dem Posaunenchor Dodenhausen, ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen am Meiler

Montag, 23. Mai bis Donnerstag, 26. Mai: Das Holz im Meiler wird langsam zur Kohle. An diesen Wochentagen findet zwar kein offizielles Programm statt, der Meiler ist jedoch erfahrungsgemäß ein beliebter Treffpunkt.

Freitag, 27. Mai: letzter Tag am Meiler.

Samstag, 28.Mai: Kohlen-Ernte. Es werden wieder Helfer vor Ort benötigt. Anschließend Helferfete. (nh/mab)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare