Kreisschützenball mit feierlicher Inthronisierung in Frankenberg

Königswürde für Werner Groß

+

Frankenberg - Monika Groß behält ihren Titel Kreisschützenkönigin, ihr Mann Werner jedoch steigt vom Prinzgemahl zum König auf: Er hat die am Samstagabend die Königskette von seiner Frau übernommen. Das Paar regiert die Schützen im Kreis Frankenberg für ein weiteres Jahr.

Die feierliche Inthronisierung im Rahmen des Kreisschützenballs am Samstagabend stellte den Beginn von Werner Groß' Regentschaft dar: Im vergangenen Jahr war seine Frau Kreiskönigin geworden und hatte ihn als Begleitung gewählt, am Samstagabend tauschten die beiden die Rollen – und auch die Insignien. Für die Ausrichtung des Balls zeichnete in diesem Jahr der Schützenverein aus Allendorf/Hardtberg verantwortlich. Die Vorsitzende Elvira Heinrichs und ihre Helfer hatten die Ederberglandhalle so geschmückt, dass sie kaum wiederzuerkennen war. Die geschmückte Halle und die Königinnen in ihren Roben boten den passenden Rahmen für die feierliche Inthronisierung. Zunächst erhielten Andreas Pauli (SV Rennertehausen) als erster und Sandra Schienbein (SV Bromskirchen) als zweiter Ritter ihre Orden. Dann versprachen Werner und Monika Groß zu den Klängen von „Ich bete an die Macht der Liebe“, den Schützenkreis 24 für ein weiteres Jahr „würdig und ehrenvoll“ zu vertreten.

Von Andrea Pauly

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in derFrankenberger Zeitung am Montag, 27. Oktober.

4824211

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare