Schreufa

Kommission spielt Zwillings-Memory

+

- Frankenberg-Schreufa ()mba). Die Schreufaer präsentieren ihren Heimatort beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“nachwuchsstark

Sigrid Göbel und die übrigen Mitglieder der Bewertungskommission waren am Kindergarten aufgefordert, aus einer Gruppe Kinder die Zwillingspaare herauszufinden. Beim Rundgang zeigten die „Schreufschen“, dass ihr Dorf auch bei der 13. Teilnahme noch Neues zu bieten hat.

„Hallo, ihr Schreufschen, wir sind wieder da“, begrüßte Sigrid Göbel von der Bewertungskommission die Mitglieder des Arbeitskreises der Vereine, die die Präsentation ihres Heimatortes im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ vorbereitet hatten. Die sind mittlerweile routinierte Wettkämpfer: Seit 1976 hat Schreufa bis auf einmal jedes Jahr an der Dörfer-Konkurrenz teilgenommen. Das hob auch Göbel hervor: „Wenn ich könnte, würde ich gleich eine Goldmedaille verleihen. Ihr werdet es nicht leid, uns in eurem schönen Ort zu begrüßen.“

Und auch wenn Göbel sich mittlerweile in Schreufa gut auskennt, wussten die Schreufaer der Kommission beim 13. Rundgang wussten wieder interessante neue Aspekte des Dorflebens und Veränderungen im Dorfbild zu präsentieren, etwa alte Fachwerkhäuser, die von ihren Besitzern mit viel Liebe zu Detail zu renoviert werden. Getreu dem Motto „Unser Dorf hat Zukunft“ hatte der Arbeitskreis einen Schwerpunkt auf den Nachwuchs gelegt:

Mehr lesen Sie in der FZ vom Samstag, 27. August.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare