Kommunen schließen sich Touristik-GmbH Marburg-Biedenkopf an

+
Setzen in Sachen Tourismus auf Marburg: (von links) Erich Kirchhainer (Erster Stadtrat Rosenthal), die Bürgermeister von Gemünden und Wohratal, Frank Gleim und Peter Hartmann sowie Hartmut Reiße von der Tour-GmbH (stehend).

Gemünden. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Übernahme der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Burgwald (TAG) durch die Touristik-Organisation des Landkreises Marburg-Biedenkopf (Tour-GmbH) ist vollbracht. Die Vertreter der Kommunen Gemünden, Rosenthal und Wohratal haben einen Vertrag zum Beitritt der Tour-GmbH unterzeichnet.

Nun fehlt noch die Entscheidung der Gemeinde Burgwald. Dort haben sich beide Ausschüsse für einen Wechsel zur Ederberglandtouristik ausgesprochen.

Das Parlament behandelt das Thema am 5. März. Gemündens Bürgermeister Frank Gleim sieht die Übernahme der TAG durch die Tour-GmbH als Glücksfall. „Uns war wichtig, dass es nach dem Ende der TAG weitergeht in Sachen Tourismus-Förderung.“ Das Angebot der Touristik-Organisation des Landkreises Marburg-Biedenkopf habe vor allem aus finanzieller Sicht überzeugt, sagte Gleim. Der Beitrag für die Kommunen reduziert sich, da die IHK Marburg für zwei Jahre eine Förderung von je 40.000 Euro bereitstellt. So fallen für Gemünden Kosten von 600 Euro pro Jahr an. Die Alternative – ein Zusammenschluss mit der Frankenberger Ederberglandtouristik – hätte Gemünden 6500 Euro pro Jahr gekostet. (dag)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare