Kontrolle: Polizei entdeckte Heroin

Frankenberg. Ein 30 Jahre alter Frankenberger ist der Polizei am Dienstag gleich zwei Mal ins Netz gegangen. Am Mittag erst alleine, am Abend dann zusammen mit einer 19-jährigen Frau aus Frankenberg. Beiden droht nun wegen mehrerer Delikte ein Strafverfahren.

Eine Funkstreife der Polizei hatte schon am Dienstagmittag den richtigen Riecher. Den Beamten war in der Ritterstraße in Frankenberg ein verdächtig wirkender Mann aufgefallen. Bei einer Kontrolle fanden die Beamten bei dem 30-Jährigen Heroin – fix und fertig zum Verkauf verpackt.

Auf der Frankenberger Polizeiwache leistete der Mann dann auch noch Widerstand, einer der Polizisten wurde dabei leicht am Fuß verletzt. Am Nachmittag wurde der drogensüchtige Frankenberger wieder auf freien Fuß gesetzt, um der Polizei noch am selben Abend erneut ins Netz zu gehen.

Gegen 23.30 Uhr fiel den Beamten, die schon tagsüber mit dem Mann zu tun hatten, der 30-Jährige erneut auf. In der Steubergasse saß er am Steuer eines VW Golf – obwohl er überhaupt keinen gültigen Führerschein besitzt.

Bei der Kontrolle versuchte die 19-jährige Beifahrerin, eine Tüte mit Heroin verschwinden zu lassen. Das fiel den Beamten auf. Das Pärchen wurde festgenommen, nach polizeilichen Ermittlungen wie Blutentnahme und Durchsuchungen aber wieder auf freien Fuß entlassen. (mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare