Kooperationsvereinbarung für Arche-Region in Frankenau unterzeichnet

+
Gemeinsam zur Arche-Region

Frankenau. Jetzt ist der Startschuss gefallen: Mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Magistrat der Stadt Frankenau und Vertretern des Naturparks Kellerwald-Edersee sowie Vertretern der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) sind die Weichen dafür gestellt worden, dass die Ziegenbockstadt die erste offizielle Arche-Region Deutschlands werden kann.

Mit dem Praxis-Modell „Arche-Region“ als Baustein des Naturschutzgroßprojektes sollen im Weidengrund und im Talgrund nördlich des Mittelberges vor den Toren Frankenaus vom Aussterben bedrohte alte Haustierrassen angesiedelt werden.

Damit sollen naturschutzkonforme Landbewirtschaftung mit ökonomisch wirkenden Naturtourismus vereinbart werden – also eine Art lebendiges Museum.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare