Haina/Löhlbach

Kreisausschuss schlägt vor: Löhlbach schließen, Gemeinde übernimmt Kosten für Anbau in Haina

- Haina/Löhlbach (apa). Am Dienstag hat der Kreisausschuss in Korbach unter Ausschluss der Öffentlichkeit getagt. Auf der Tagesordnung: Der Kostenvergleich für die Hainaer Grundschulen. Das Ergebnis: Die Schule in Löhlbach soll geschlossen werden.

Der Beschluss des Kreisausschusses lautet wie folgt: "Die Grundschule Haina-Löhlbach wird aus der Nutzung genommen. Die Schülerinnen und Schüler des Schulbezirks Löhlbach werden ab dem Schuljahr 2010/11 in der Grundschule Haina beschult. Voraussetzung dafür ist, dass die Gemeinde Haina (Kloster) die notwendigen zusätzlichen Räume kostenlos zur Verfügung stellt. Entsprechende Verhandlungen sind mit der Gemeinde zu führen." Aus Sicht von Bürgermeister Rudolf Backhaus gibt der Beschluss "den Eltern und vor allem den Kindern aus Löhlbach nun Klarheit, woran sie ab dem neuen Schuljahr sind".

Damit sei jedoch die Fragestellung noch nicht beantwortet, was den dauerhaften Schulstandort betrifft. "Somit könnte der Streit weiter gehen, wobei ich die Hoffnung habe, dass bei allen Beteiligten der Wunsch nach einer sachlichen Fortsetzung besteht", sagte der Bürgermeister.

Er betonte, "dass die Gemeinde nicht für die Kosten von Schulraum aufkommen kann, den der Landkreis laut Gesetz stellen muss."

Der Bürgermeister, der selbst Kreistagsmitglied ist, äußerte Verständnis dafür, "dass man aufgrund der finanziellen Schieflage des Landkreises keine Investitionen tätigen will, zumal der zusätzliche Schulraum nur vorübergehend benötigt wird." Er kündigte jedoch Gespräche mit dem Landkreis an, um mögliche Alternativen zu einer Sanierung oder einem Anbau aufzuzeigen.

Am 28. Juni tagt der Kreistag. Dann gibt der Kreisausschuss seine Empfehlung ab. Nach Einschätzung von Dr. Hartmut Wecker vom Dienstag ist es „wahrscheinlich“, dass sich der Kreistag diesem Beschluss anschließt, „vorausgesetzt, es wurde ein Übereinkommen mit der Gemeinde erzielt“.

Mehr lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare