Kreisel werden umgebaut - B 236 halbseitig gesperrt

+
Wird neu gestaltet: Der Innenbereich des Kreisels am Wohngebiet Homberg in Allendorf-Eder. Dafür wird die Bundesstraße halbseitig gesperrt.

Allendorf-Eder. Kreisel sorgen weiterhin für Gesprächsstoff: Während der für 962.000 Euro an den Bundesstraßen 253/236 gebaute Kreisel kurz nach der Fertigstellung schon wieder verändert werden soll, wird der Innenbereich des Kreisverkehrs am Abzweig zum Wohngebiet Homberg in den nächsten Wochen neu gestaltet.

Weitere 25.000 Euro werden in den Kreisel B 253/B 236 investiert, bestätigte der Allendorfer Bürgermeister Claus Junghenn gestern auf Anfrage.

Seit der Fertigstellung des Bauwerkes haben sich dort bereits mehrere Unfälle ereignet. Steine der unteren Mauer wurden dabei beschädigt oder gelöst – möglicherweise durch Lastwagen mit Anhänger, aber wohl auch durch Auto-Fahrer, die sich noch nicht an die neue Verkehrsführung gewöhnt hatten.

Es solle nun ein ähnliches Pflaster wie am Kreisel Homberg verlegt und „seitlich hochgezogen“ werden, erklärte Bürgermeister Claus Junghenn. Die Kosten würden zu drei Vierteln vom Bund übernommen. Das restliche Viertel übernehme die Gemeinde.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare