Hauberner Landjugend hat prächtige Erntekrone gebunden

Kreiserntedankfest in der Kulturscheune

+
Seit sechs Wochen binden die Mitglieder der Hauberner Landjugend an der prächtigen Erntekrone, die heute beim Kreiserntedankfest in der Kulturscheune im Mittelpunkt steht. Foto: Frank Seumer

Frankenberg-Haubern - Weizen, Gerste, Hafer und Triticale schmücken die prächtige Erntekrone, die am Samstag beim Kreiserntedankfest in Haubern im Mittelpunkt steht.

Die Hauberner Landjugend richtet in diesem Jahr das Fest für alle landwirtschaftlichen Organisationen im Altkreis Frankenberg aus und hofft auf viele Gäste in der Kulturscheune und auf dem Raiffeisenplatz. Beginn ist um 19 Uhr mit einem Gottesdienst, der von Pfarrerin Katharina Wagner und vom Geismarer Posaunenchor gestaltet wird.

Im Anschluss tritt die Hauberner Kindervolkstanzgruppe, die im nächsten Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert, auf. Die Mädchen und Jungen sorgen auch für den Altarschmuck beim Gottesdienst. Es folgen die Landjugendgruppen aus dem Frankenberger Land mit ihren Tanzdarbietungen. Höhepunkt wird der Bändertanz der Hauberner rund um die prächtige Erntekrone.

Seit sechs Wochen sind die jungen Volkstänzer mit dem Binden der Getreideähren in „Sälzersch“ Scheune beschäftigt. Nach der Übergabe der Erntekrone vom Kreisbauernverbandsvorsitzenden Heinrich Heidel an die Trachtengruppe Laisa sorgt DJ Martin aus Haubern für Musik und Unterhaltung in der Kulturscheune. Zur Teilnahme am Kreiserntedankfest aufgerufen sind alle Landwirte und der Landwirtschaft verbundene Personen. (sr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare