15 Kinder schafften das Abzeichen Tatze 4

Kreiskinderfeuerwehrtag in Laisa: Obernburg gewinnt Wanderpokal

+
Auf der alten Laisaer Handdruckspritze: Die neun- bis zehnjährigen Mädchen und Jungen, die ihre Prüfung zur Tatze 4 bestanden haben. 

Laisa. Die Kinderfeuerwehr Obernburg II hat beim Kreiskinderfeuerwehrtag Waldeck-Frankenberg in Laisa den Wanderpokal gewonnen. 

Diesen Pokal hatte der verstorbene Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Manfred Hankel für den Feuerwehrnachwuchs gestiftet.

Damit die Obernburger auch später noch eine Erinnerung an ihren Erfolg in Laisa haben, bekamen sie vom Gastgeber noch ein goldfarbenes Strahlrohr überreicht.

20 Mannschaften mit je fünf Kindern waren am Samstag angetreten, um den Pokal zu gewinnen. Dazu mussten bei einer Dorfrallye an neun Spielstationen Teamwork und Geschicklichkeit bewiesen und außerdem neun Fragen zur Feuerwehr und dem Dorf Laisa beantwortet werden.

249 Punkte für Obernburg

Dies gelang den Obernburger am besten, sie erreichten 249 Punkte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Oberwerbe mit 232 und Sachsenhausen II mit 227 Punkten. Doch keine Gruppe ging leer aus: jede Mannschaft bekam ein Geschenk vom Veranstalter, der Kinderfeuerwehr Laisa, und ein süßes Paket, das die Firma Ferrero gespendet hatte.

15 Neun- bis Zehnjährige legten außerdem die Prüfung zur „Tatze 4“ ab. Der Sprecher der Kreisfeuerwehrjugend Uwe Schaumburg sagte dazu: „Bei den Prüfungen der Jüngsten geht es nicht um Abfragen des auswendig gelernten, sondern spielerisch an spätere Feuerwehraufgaben über die Jugendfeuerwehr herangeführt zu werden.“ So ging es bei der praktischen Tatzen-Prüfung, dem „Schlauchkegeln“, nur bedingt um das Treffen der Wasserflaschen, sondern vielmehr um das saubere Aus- und Aufrollen von Feuerwehrschläuchen.

„Heute haben alle gewonnen,“ war aus dem Kreis der Ehrengäste zu hören. Die Kinder, die mit viel Spaß ihre Punkte sammelten und die erst seit 2017 bestehende Kinderfeuerwehr Laisa mit ihrer Leiterin Sabrina Herzog. Sie hatte mit ihrem Team den Kreiskinderfeuerwehrtag ausgerichtet. „Das war ein spannender Tag heute, das bisschen Regen hat nicht gestört, es ist alles wunderbar gelaufen, herzlichen Dank Laisa für die Ausrichtung“, sagte Schaumburg zu Beginn der Siegerehrung, wobei er vom 1. Kreisbeigeordneten Karl-Friedrich Frese, Bürgermeister Christian Klein, Kreisjugendwart Markus Potthof, Sabrina Herzog und dem 2. Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands Bernhard Holzapfel unterstützt wurde. 

„Gut, dass ihr heute alle hier mitgemacht habt und einen schönen Tag erleben konntet,“ sagte Frese zu den Kindern. „Das dies möglich war, dafür danke ich dem Ausrichter mit allen seinen Helfern und allen, die dazu beigetragen haben.“ 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare