Kreisverband der Treffpunkte feierte 25-jähriges Bestehen

„Netzwerkerinnen“: (von links) Die Ergotherapeutin Angela Hermann aus Korbach sowie die die Mitarbeiterinnen der Treffpunkt Tagesstätte Bad Wildungen Irene Mayer und Andrea Freudenberg stellten ihre Arbeitsbereiche vor. Foto:  Battefeld

Frankenberg. Seit 25 Jahren gibt es den Kreisverband der Treffpunkte in Waldeck-Frankenberg. Das hat der sozial tätige Verein, der sich zum Beispiel um Menschen in seelischen Notlagen, mit psychischen Erkrankungen oder einer Abhängigkeitserkrankung kümmert, jetzt in Frankenberg gefeiert.

Zur Jubiläumsfeier am Geschäftssitz des Kreisverbandes in der Siegener Straße hatten die beiden hauptamtlichen Vorstandsmitglieder Friedhelm Koch und Ronni Vöhl-Homberger zahlreiche Vertreter aus Politik, Gemeinwesen und Kooperationspartner sowie Mitarbeiter und Klienten begrüßt und einen kurzen Abriss über die 25-jährige Geschichte des Kreisverbandes gegeben.

Auf dem Parkplatzgelände der Geschäftsstelle konnten sich die Gäste in einer „Zeltstadt“ über die vielfältigen Angebote und Arbeitsbereiche des Kreisverbandes informieren. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Schulband der Kegelbergschule, die für ihre mitreißenden Stücke begeisterten Applaus erhielt.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare