Die Gemündener Pfarrerin Christina Jung liest aus ihrem Kriminalroman

Krimistunde in Alter Kirche

Fenster zur Ewigkeit: Ein Motiv aus Rosenthal ziert den Krimiband von Christina Jung, die beim Allendorfer Kultur-Förderkreis zu Gast ist. Foto: Völker

Allendorf-Eder. „Fenster zur Ewigkeit“, der erste Roman der Gemündener Pfarrerin Christina Jung, ist ein spannender Krimi voller Überraschungen. In einer gemeinsamen Veranstaltung des Kultur-Förderkreises Allendorf und der Buchhandlung Gernot Hykel liest die bekannte Autorin am Freitag, 26. Februar, ab 19.30 Uhr in der Alten Kirche Allendorf-Eder.

Der historische Rahmen der Alten Kirche und das winterliche Umfeld, das sich auch in der Handlung des Romans spiegelt, bieten sich geradezu an, um in dieser Atmosphäre eine spannende Krimistunde zu erleben, meinen die Veranstalter.

Im Anschluss an die Lesung, die in der Allendorfer Alten Kirche beginnt, haben die Zuhörer die Gelegenheit, bei einer Fragerunde Einblicke in das Werden eines Romans zu erhalten und die Autorin zum Buch selbst zu interviewen. Außerdem besteht für die Krimifans die Möglichkeit, ein signiertes Exemplar des Krimis zu erwerben, um sich nach den Leseproben das Ende des spannenden Romans selbst zu erlesen. Der Eintritt ist frei. (zve)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare