Kripo Marburg beseitigt Cannabis-Indooranlagen

Marburg. Ein polizeilich bislang völlig unbescholtener 21-jähriger Mann ist diesen Status nach der Sicherstellung einer halbprofessionellen Indooranlage zur Aufzucht von Cannabispflanzen nun definitiv los.

Die Kripo Marburg ermittelte aufgrund eines Hinweises und räumte das Ein-Zimmer-Appartment des jungen Mannes im Studentendorf.

Die Indooranlage nahm den ganzen Raum ein, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Kripo geht derzeit davon aus, dass der junge Mann dieses Appartement eigens zur Aufzucht, Hege und Pflege von Cannabispflanzen anmietete und nutzte. Als die Kripo Marburg die Wohnung durchsuchte, waren die nach den gefundenen Resten mehr als 60 Pflanzen abgeerntet.

Eine zweite, kleinere und ebenfalls abgeerntete Aufzuchtstation stellten die Fahnder des Fachkommissariats einen Tag später in einer weiteren Wohnung des 21-Jährigen sicher.

Die Kripo fand in den Unterkünften lediglich eine kleinere Menge, bereits getrocknetes Marihuana, dafür aber noch umfangreiches Equipment zur Einrichtung und Unterhaltung von Cannabisaufzuchtstationen.

Der Student muss sich demnächst wegen des Anbaus und Verdacht des Handelns mit Betäubungsmitteln verantworten. (nh/jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare