Klassik-Konzert in Battenberg

Kulturaustausch mit Balalaikaklängen

+
Das Moskauer Jugendorchester „Classica“ gastierte am Dienstagabend in der Battenberger Kirche und begeisterte rund 150 Zuhörer mit einer Reise durch die europäische Klassik-Musik.

Battenberg - Lang anhaltenden Applaus für das Kammerensemble "Classica" aus Moskau gab es am Dienstag nach einem beeindruckenden Konzert in der Battenberger Kirche.

Die rund 150 Zuhörer waren begeistert. Die klangvolle Klassik-Musik des 21-köpfigen Streichorchesters war ein besonderes Erlebnis, zu dem auch die gute Akustik in der Kirche beitrug.

Die Begrüßungsworte sprach Pfarrer Holger Balzer. Er berichtete über den Besuch der Gäste aus Moskau und die Initiative der Battenberger Familie Nachtigall, die den Kontakt zum Streichorchester aus einer Moskauer Schule hergestellt hat. Länger als ein Jahr wurde die Auslandsreise vorbereitet.

Die festlich gekleideten Musiker hatten sich vor und im Altarraum aufgestellt. Sie wurden von Uljana Nachtigall begrüßt und vorgestellt. Sie führte auch durch das Konzertprogramm.

Das Streichorchester spielte unter der Leitung von Olga Shipitsyna. Gespielt wurden Werke unter anderem von Bach, Vivaldi, Strauss und Tschaikowski. Im Repertoire waren auch modernere Werke wie Film- und Marschmusik. Aufmerksam wurde die Darbietung von drei Liedern auf der Balalaika verfolgt. Als Zugabe intonierte das Ensemble das bekannte russische Volkslied „Kalinka“. Mit der Volksweise „Guten Abend, gute Nacht“ verabschiedete sich das Streichorchester nach dem gelungenen Konzert.

Das zweite Klassik-Konzert findet am Freitag, 25. Oktober, um 20 Uhr in der evangelischen Kirche in Biedenkopf statt. Erneut ist der Eintritt frei. Es wird allerdings wie in Battenberg um Spenden gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare