Kulturring lädt in die Ederberglandhalle ein

+
Goethes Gartenparadies: Bei einem Konzert- und Rezitationsabend des Frankenberger Kulturrings werden die Künstler Gabriele Müller, Matthias Erbe, Martin und Antje Schneider viel Weimarer Naturfaszination in Text und Musik vermitteln.

Frankenberg. Der Frankenberger Kulturring lädt zu einem Rezitationsabend mit viel Musik und Originaltexten unter dem Motto „Goethes Gärten“ am Freitag, 19. April, ab 20 Uhr in die Ederberglandhalle ein.

Zu Gast sind der aus Frankenberg stammende Violinist Matthias Erbe, Gabriele Müller (Klavier) sowie die Rezitatoren Antje und Martin Schneider, die alle dem Frankenberger Publikum bereits aus früheren Veranstaltungen bekannt sind.

Nicht von ungefähr haben sich die Menschen schon in alten Zeiten das Paradies als einen Garten vorgestellt. Auch Goethe war von diesem Thema fasziniert und ließ sich in vielfältiger Weise davon inspirieren. Für die Freunde von Gärten, Musik und Literatur hat der Frankenberger Kulturring eine fantasievolle Reise durch Weimar zusammengestellt.

Dabei wollen die aus Berlin stammenden Rezitatoren Antje und Martin Schneider atmosphärisch die „Gartenlust“ einfangen, und dies nicht nur anhand Goethescher Zeugnisse. Es kommen Zeitgenossen und später Geborene zu Wort, aber auch Goethes Gärtner mit dem Merkzettel für den Monat März oder seine Frau Christiane Vulpius, ab 1806 verehelichte Goethe, mit ein paar praktischen Rezepten zum Einkochen von Kirschen und Zwetschgen. (zve)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare