Kurzarbeit beim Battenberger Automobil-Zulieferer Hasenclever  ist beendet

Battenberg. Keine Kurzarbeit mehr. Beim Eisenwerk Hasenclever wird seit Anfang dieses Jahres wieder voll gearbeitet. Das bestätigte Geschäftsführer Dieter Koch auf Anfrage der HNA.

Der Battenberger Automobil-Zulieferer investiert derzeit 20 Millionen Euro in den Umbau der Produktion. Unter anderem werden zwei neue Vergieß-Linien gebaut. Bis Ende des Jahres 2013 will Hasenclever 200 neue Arbeitsplätze schaffen und die Zahl der Beschäftigten auf 830 erhöhen.

Darin sieht der Arbeitskreis Schule/Wirtschaft eine große Chance. „Das bietet vielleicht ja auch eine Zukunft für unsere Schüler“, sagte Wolfgang Werth, Sprecher des Arbeitskreises und Pädagoge an der Gesamtschule Battenberg, bei einem Besuch am Auhammer. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare