Zuschuss für Feuerwehrkooperation "Rote Kaul"

Land Hessen zahlt 30000 Euro für interkommunale Zusammenarbeit

+
Unter dem hessischen Löwen nahm Bürgermeister Björn Brede den Bescheid von Staatssekretär Werner Koch entgegen. Dieser gratulierte den Wehrführern Oliver Nolte – zugleich Stadtbrandinspektor – und Tristan Polter (vorne von links). Im Hintergrund von links Claus Spandau, Walter Lübcke, Claudia Ravensburg, Manuel Steiner, Daniela Neuschäfer und Martina Werner.

Frankenau - Aus den Einsatzabteilungen Ellershausen und Louisendorf ist eine gemeinsame Truppe geworden: die Feuerwehr "Rote Kaul". Diese Entwicklung haben die Aktiven selbst vorangetrieben. Aus Wiesbaden gab es dafür verbale und finanzielle Unterstützung.

Die Ellershäuser und Louisendorfer Feuerwehrleute sind Vorbilder: Das machten der Staatssekretär aus dem Ministerium des Inneren Werner Koch sowie die Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg (CDU) und Daniela Neuschäfer (SPD) ebenso wie Regierungspräsident Walter Lübcke deutlich.

Koch übergab gestern einen Bewilligungsbescheid über 30.000 Euro aus dem Förderprogramm des Innenministeriums zur Förderung der Interkommunalen Zusammenarbeit zwischen Städten und Gemeinden sowie Landkreisen.

Anlass für die Kooperation der beiden Einsatzabteilungen (wir berichteten mehrfach) waren zunächst Investitionen, die notwendig geworden wären, erläuterte Stadtbrandinspektor Oliver Nolte, der zugleich Ellershäuser Wehrführer ist. In Ellershausen hätten die Kameraden ein neues Fahrzeug gebraucht, in Louisendorf hätte das Gerätehaus umfassend saniert und erweitert werden müssen. Beide Ausgaben spart die Stadt nun ein.

Aber auch das gute Miteinander zwischen den Louisendorfern und den Ellershäusern war entscheidend für die Entwicklung, blickt der Louisendorfer Wehrführer Tristan Polter zurück. Schon bei Festen halfen sich Vereine gegenseitig. Zudem seien Übungen interessanter und sinnvoller zu gestalten, wenn die Gruppe größer ist.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare