Landesehrenbrief für fünf Battenberger Mandatsträger

Verdiente Kommunalpolitiker: (vorne von links) Norbert Specht, Uwe Weiß, Wolfgang Stein, Werner Strieder und Bernd Strieder erhielten den Landesehrenbrief. Mit im Bild Bürgermeister Heinfried Horsel (hinten rechts) und Stadtverordnetenvorsteher Heinz-Günther Schneider. Foto:  Battefeld

Frohnhausen. Die Mandatsträger Uwe Weiß, Norbert Specht, Wolfgang Stein, Werner Strieder und Bernd Strieder sind in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Battenberg in Frohnhausen mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet worden.

Bürgermeister Heinfried Horsel würdigte das kommunalpolitische Engagement der Genannten und überreichte ihnen in Vertretung des verhinderten Landrats Dr. Reinhard Kubat Urkunden und Ehrennadeln.

Horsel hob hervor, dass einige der Geehrten sich mehr als 30 Jahre ununterbrochen ehrenamtlich für die Gemeinschaft engagiert hätten. „Sie haben sich über diesen langen Zeitraum mit viel Sachverstand und Herzblut zur Regelung der örtlichen Angelegenheiten eingesetzt. Sie haben sehr viel zur weiteren Entwicklung unserer Stadt und unserer Stadtteile beigetragen und werden das sicher auch in Zukunft tun“, sagte er.

Dabei seien alle nicht nur in der Kommunalpolitik aktiv, sondern engagierten sich auch in Vereinen oder auf sozialer, kirchlicher oder karitativer Ebene. „Unser Gemeinwesen braucht Menschen wie sie. Sie sind Vorbilder“, betonte der Bürgermeister.

Von Susanna Battefeld

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare