Landfrauen zeigen, wie man Ostereier färbt - "Jedes ein Unikat"

Waldeck-Frankenberg. Ostereier färben ist gar nicht schwer, sagen Marianne Schüler und Elfriede Höhne. Die beiden erfahrenen Landfrauen gehören zu den Frauen, die jedes Jahr am Ostersamstag auf dem Frankenberger Wochenmarkt Ostereier verkaufen.

Und die färben sie natürlich selbst.

„Es ist immer wieder eine Überraschung, was da raus kommt“, sagt Marianne Schüler. „Jedes Ei ist ein Unikat.“ Sie benutzt Naturfarben, die sie in der Apotheke gekauft hat. Elfriede Höhne färbt Eier auch mit Zwiebelschalen und gibt ihnen Muster mit Blättern und Gräsern.

Es sei schade, dass viele Leute nicht selbst Ostereier färben, finden die beiden Frauen. „Was glauben Sie, wie viel Spaß das mit Kindern macht“, sagt Marianne Schüler. Das Färben sei zwar etwas zeitaufwändig, aber gar nicht schwer (siehe Video).

60 bis 70 Cent kostet so ein Osterei auf dem Frankenberger Wochenmarkt. „Viele ältere Leute kaufen sich die Eier auch einfach nur zur Dekoration.“ (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA in Frankenberg und Waldeck.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Paulus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare