FDP-Kreistagsfraktion würdigte besonderes Engagement für Waldeck-Frankenberg

Landjugend Geismar erhielt Landrat-Heinrich-Kohl-Preis

Preisverleihung: Mitglieder der Landjugend Geismar mit den Ehrengästen beim Festakt in der Ederberglandhalle. Foto:  Battefeld

Frankenberg. Die Landjugend Geismar ist mit dem Landrat-Heinrich-Kohl-Preis der FDP ausgezeichnet worden. Die Kreistagsfraktion der Liberalen würdigt mit diesem Preis seit 1990 besondere Verdienste für den Landkreis Waldeck-Frankenberg. Die Festansprache hielt Hessens Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP).

Die Geismarer Landjugend, die den Festakt in der Ederberglandhalle mit einigen Volkstänzen bereicherte, wurde 1948 gegründet und ist die älteste Landjugendgruppe in Hessen. Sie erhielt den Preis, weil sie sich in ihrem Dorf engagiere, aber auch international für die Region werbe.

„Die Landjugend Geismar ist in ganz Europa als Botschafter für den ländlichen Raum unterwegs“, sagte Matthias Eckel, Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes und selbst Mitglied der Landjugend Geismar. „Tracht und I-pod, Volkstanz und Internet, Religion und Weltoffenheit sind keine Gegensätze“, betonte Eckel und meinte: „Kinder und Jugendliche, die sich in der Landjugend engagieren, geraten nicht auf die schiefe Bahn. Staatliche Präventionsmaßmaßnahmen sind hier überflüssig.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare