1. WLZ
  2. Frankenberg

Landratswahl in Marburg-Biedenkopf: Es kommt zur Stichwahl

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Wahl
Symbolbild Wahl © picture alliance/Caroline Seidel/dpa/Symbolbild

Bei der Landratswahl am 15. Mai in Marburg-Biedenkopf hat es noch keinen Sieger gegeben. Zwei der sieben Kandidaten werden am 29. Mai zur Stichwahl antreten.

Marburg-Biedenkopf - Bei der Landratswahl im Kreis Marburg-Biedenkopf am Sonntag (15.05.2022) haben der CDU-Bewerber Marian Zachow mit 38,33 Prozent der Stimmen und SPD-Kandidat Jens Womelsdorf mit 30,78 Prozent zwar eine absolute Mehrheit verpasst, aber die Stichwahl in zwei Wochen erreicht.

Die fünf anderen Kandidaten sind dann nicht mehr dabei. Sie erhielten bei der ersten Wahl laut der Kreisverwaltung folgende Prozentpunkte: Carola Carius (Grüne) 19,55 %, Anna Hofmann (Linke) 3,83 %, Thomas Riedel (FDP) 3,26 %, Frank Michler (BL Weiterdenken) 2,15 % und Sabine Kranz (Freie Wähler) 2,09 %.

Die bisherige Landrätin Kirsten Fründt (SPD) war im Januar 2022 im Alter von 54 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Fründt wurde 2013 zur Landrätin gewählt. Bei der Wahl im Jahr 2019 wurde sie mit 57,1 Prozent der Stimmen in ihrem Amt bestätigt. Nach ihrem Tod hat der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow (CDU), der es jetzt in die Stichwahl geschafft hat, die Amtsgeschäfte übernommen.

Auch interessant

Kommentare