Landratswahl im Vogelsberg: Gemündens Ex-Bürgermeister Vollmöller in Stichwahl

Rainer-Hans Vollmöller.

Lauterbach. Gemündens Ex-Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller hat bei der Landratswahl im Vogelsbergkreis am Sonntag die zweitmeisten Stimmen bekommen und die Stichwahl erreicht. Der CDU-Politiker tritt in zwei Wochen gegen Manfred Görig (SPD) an, der die absolute Mehrheit ebenfalls verpasste.

Der dritte Kandidat Ingo Schwalm (Die Linke) schied aus. Amtsinhaber Rudolf Marx war nicht mehr zur Wahl angetreten.

Das Ergebnis war knapp: Wahlsieger Görig kam auf 47,6 Prozent der abgegebenen Stimmen (16 946 Stimmen). Vollmöller erhielt nur 156 Stimmen weniger (47,1 Prozent). Schwalm wurde nur von 1878 Menschen gewählt (5,3 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei 41,0 Prozent.

Rainer-Hans Vollmöller war von 1987 bis 1996 Bürgermeister in Gemünden. Seitdem ist er Bürgermeister seiner Heimatstadt Lauterbach im Vogelsberg. Im Gespräch mit der HNA vor drei Wochen hatte der 54-Jährige sich selbst nur Außenseiterchancen für die Landratswahl eingeräumt. SPD-Kandidat Manfred Görig sei als Landtagsabgeordneter und Erster Kreisbeigeordneter „bekannt wie ein bunter Hund“, hatte er damals gesagt.

Am Sonntag nun trennten beide nur wenige Stimmen, die Stichwahl am 20. November verspricht also spannend zu werden. In Lauterbach, wo Vollmöller seit 15 Jahren Bürgermeister ist, kam er am Sonntag auf 62,2 Prozent. Manfred Görig lag in zwölf der 19 Kommunen des Kreises vorne, oft aber nur knapp. (jpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare