24 000 Euro Schaden – Leerer Sattelzug von der Straße abgekommen – K 117 zwei Stunden dicht

Langholz-Laster landet in Kasernenzaun

Zaun und Leitplanke umgefahren: Am frühen Mittwochmorgen kam dieser leere Holzlader von der Kreisstraße 117 ab und fuhr in Zaun der Burgwaldkaserne. Foto: Biedenbach

Frankenberg. Ein Holzlader ist am frühen Mittwochmorgen in den Zaun der Burgwaldkaserne gefahren. Dabei entstand an dem leeren Sattelzug ein Sachschaden von 20 000 Euro. Auf 4000 Euro schätzt die Polizei den Schaden an Zaun und Leitplanke.

Der 21-Jährige Fahrer aus Winterberg war gegen 3.20 Uhr auf der Kreisstraße 117 von Frankenberg in Richtung Burgwald unterwegs. Er gab an, dass er einem entgegenkommenden Auto habe ausweichen müssen, das einen anderen Wagen überholt habe. Dabei sei der Lastwagenfahrer mit seinem Sattelzug nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Laut Polizei streifte er über 30 Meter an der Leitplanke entlang und fuhr dann einige Meter des Maschendrahtzauns an der Burgwaldkaserne um und blieb im Straßengraben stecken.

Ab 5.30 Uhr wurde der Holzlader geborgen. Deshalb war die Kreisstraße bis 7.30 Uhr gesperrt.

Die beiden entgegenkommenden Autos haben nach Angaben der Polizei ihre Fahrt fortgesetzt, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Sie bittet Augenzeugen, sich zu melden, 06451772030. (mab)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare