Langjugend Geismar gestaltete Platz in Dorfmitte

+
Viele fleißige Hände arbeiten an der Verschönerung des Dorfes: Mitglieder der Landjugend Geismar, mit auf dem Bild außerdem Dr. Jürgen Römer (Fachdienst des Kreises für den ländlichen Raum), Bürgermeister Rüdiger Heß, Ortsvorsteher Klaus-Peter Stein und Erhard Paar (stellvertretender Bauhofleiter).

Geismar. Mit großer Begeisterung beteiligte sich die Landjugend Geismar an der deutschlandweiten „Ich. Du. Wir. Fürs Land-Aktion“ des Bundes Deutscher Landjugend.

Dabei können die lokalen Gruppen frei wählen, mit welchem Projekt sie sich beschäftigen; mit bedruckten T-Shirts und weiteren Hilfestellungen fördert der Ausrichter die Motivation.

„Wir in Geismar haben uns vorgenommen, den Dorfmittelpunkt schöner zu gestalten und als Treffpunkt für Jung und Alt attraktiv zu machen“, sagte Vorsitzende Helena Graß. Nach einigen Vorarbeiten folgten etwa 40 Jugendliche dem Aufruf des Vorstands und arbeiteten fleißig einen ganzen Samstag vom frühen Morgen bis zum Abend.

„Ich bin stolz auf unsere aktiven jungen Leute“, sagte Ortsvorsteher Klaus-Peter Stein, „diese gelungene Aktion hier ist genau der passende Start für die Dorferneuerung.“ (zmm)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare