Lebenshilfe eröffnete neue Verwaltungsstelle in Frankenberg

+
Neue Geschäftsräume: (von links) Schriftführer Klaus Hartmann, Vorsitzender Helmut Klein, Verwaltungsfachkraft Hiltrud Kaiser, Jurist Arnulf Rürupsmüller und Sozialpädagogin Agnes Happel freuen sich über das neue Domizil der Lebenshilfe Frankenberg.

Frankenberg. Die Verwaltungsstelle der Lebenshilfe Frankenberg hat ein neues Domizil: Ab sofort sind die Geschäftsräume sowie die Kontakt- und Beratungsstelle mit Betreuungsverein in der Bremer Straße 4, der ehemaligen Pfeffermühle, untergebracht.

Außerdem befindet sich dort eine Wohnraumberatungsstelle für barrierefreies und behindertengerechtes Wohnen. „Wir sind der Meinung, dass wir mit dem neuen Komplex einen Meilenstein geschaffen haben“, sagte Vorsitzender Helmut Klein bei der offiziellen Vorstellung der Räumlichkeiten. Jetzt seien alle Aktivitäten – ehrenamtliche und hauptamtliche – an einem Ort gebündelt.

„Hier stehen täglich kompetente Ansprechpersonen bereit, die unseren hilfe- und ratsuchenden Mitgliedern und anderen interessierten Menschen Auskunft geben können“, sagte Klein.

Neben der für die Betreuungsarbeit zuständigen Sozialpädagogin Agnes Happel wird das Team noch durch den Juristen Arnulf Rürupsmüller und die rechtliche Betreuerin Susanne Wihl als weitere Fachkräfte ergänzt. Hiltrud Kaiser ist für die Verwaltung und Vereinsarbeit zuständig.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare