Frankenberger Bank spendet Defibrillator im Wert von 1250 Euro an TSV Röddenau

Lebensretter für Herzsportler

Neuer Defibrillator für den TSV Röddenau: Thomas Rampe von der Frankenberger Bank (Zweiter von rechts) übergab das Notfall-Gerät an den Vorsitzenden des TSV Röddenau Sascha Wölk (links daneben). Mit im Bild Spartenleiter Heinz Debus (links außen) und der betreuende Arzt Dr. Paul Otto Nowak (rechts außen) sowie einige Teilnehmer der Übungsstunde. Foto: Battefeld

Röddenau. Die Herzsportgruppe des TSV Röddenau ist ab sofort für den Fall der Fälle gerüstet: Dank einer Spende der Frankenberger Bank in Höhe von 1 250 Euro konnten die Mitglieder einen neuen Defibrillator kaufen, der bei plötzlich auftretenden Herzproblemen als „Lebensretter“ auch von medizinischen Laien eingesetzt werden kann.

„Es ist wichtig, dass wir etwas Sinnvolles anschaffen“, betonte Thomas Rampe von der Frankenberger Bank, als er das Notfall-Gerät an den Vorsitzenden des TSV Röddenau, Sascha Wölk, sowie Heinz Debus von der Herzsportgruppe und den Arzt Dr. Paul Otto Nowak überreichte.

Die Herzsportgruppe, an deren Übungsstunden circa 25 Personen teilnehmen, hatte ihren bisherigen Defibrillator ausmustern müssen. (bs)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare