Schautag der Battenberger Feuerwehr

Leistungsstärke zum Anfassen für Laien

+
Fahrzeug- und Geräteschau: Die Battenberger Feuerwehr stellte am Samstag beim „Tag der offenen Tür“ ihre Einsatz-Fahrzeuge vor. Die Bevölkerung und die Nachbarwehren waren dazu eingeladen.

Battenberg - Für Besucher wie Organisatoren ein rundum gelungener Tag war die Schau der Battenberger Feuerwehr mit Fußball-Übertragung.

Zu einem wahren Feuerwehr-Kameradschaftstref-fen entwickelte sich der „Tag der offenen Tür“ am Samstag-Spätnachmittag bei der Feuerwehr in Battenberg. Zahlreiche Wehrleute aus den Feuerwehren der benachbarten Gemeinden kamen zu Besuch, um sich über die Ausrüstung der Battenberger Wehr zu informieren. Stadtbrandinspektor Michael Wenzel begrüßte zahlreiche Besucher, unter ihnen auch Bürgermeister Heinfried Horsel. Es gab viele Gelegenheiten für Fachsimpeleien. Das lockere Treffen wurde auch zum geselligen Beisammensein bei Bratwurst und Umtrunk genutzt.

Die Feuerwehr der Grafenstadt wollte sich in erster Linie den Familien vorstellen und damit auch für ihre Nachwuchsarbeit werben. Mit der umfangreichen Fahrzeug- und Geräteschau zeigten die Wehrleute ihre aktuellen technischen Möglichkeiten bei den verschiedensten Einsätzen. Im Blickpunkt stand der neu angeschaffte Gerätewagen Logistik.

Viel für Kinder im Angebot

Viel Spaß hatten die Kinder in der immer wieder beliebten Hüpfburg, die zwischen den Feuerwehr-Fahrzeugen aufgestellt worden war. Gern be­stiegen sie auch das Fahrerhaus der roten Einsatz-Fahrzeuge. Kinder und Eltern hatten gemeinsam ihren Spaß mit der Kübelspritze und den Feuerklappen am brennenden Haus.

Einen großen Andrang gab es am Abend zum „Public View-ing“ in der Fahrzeughalle. Rund 300 Zuschauer verfolgten die Begegnung Deutschland gegen Ghana bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Die Feuerwehrleute hatten eine sechs mal vier Meter große Wandfläche für die Großbild-Übertragung gespachtelt und gestrichen. Bereits beim ersten Länderspiel gegen Portugal hatte es einen großen Zuschauer-Zuspruch gegeben.

Auch das dritte Fußballspiel der Nationalmannschaft gegen die USA am Donnerstag, 26. Juni, ab 18 Uhr kann wieder im Feuerwehrzentrum beim „Public Viewing“ verfolgt werden. Dazu sind alle Fußball-Begeisterten eingeladen. Für Bratwurst und Getränke ist gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare