Lernen in Sommerferien: Kinderakademie für Schüler des Altkreises Frankenberg

Lernen und Spaß haben: Der Direktor der Edertalschule Winfried Deichsel, die Leiterin der Kinderakademie Dr. Martina Engel-Brandt, die stellvertretende Schulleiterin der Ortenbergschule Cornelia Schönbrodt, der stellvertretende Schulleiter der Edertalschule Uwe Neumann und der stellvertretende Präsident des Frankenberger Lions-Club Rainer Walenzik (von links) laden ein zur 1. Kinderakademie in Frankenberg. Foto: Battefeld

Frankenberg. Gemeinsam lernen, viel Spaß haben und praktisch arbeiten - Für Grundschüler der Jahrgangsstufe vier haben sich die Frankenberger Edertalschule und die Ortenbergschule etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Sie bieten vom 1. bis 8. August in den Sommerferien eine Kinderakademie an, bei der die Schüler des Altkreises Frankenberg spannende Kurse zu Themen belegen können, die sonst nicht im normalen Unterricht behandelt werden.

Physikalische und chemische Experimente sowie knifflige Matheaufgaben sind ebenso im Angebot wie Schach, Theater, Informatik oder Kunst.

Ermöglicht wird das Projekt durch die finanzielle Unterstützung des Lions-Clubs Frankenberg, dessen Mitglieder 5000 Euro bereitgestellt haben.

In jedem Kurs werden maximal 15 Kinder aufgenommen, die von einem qualifizierten Team aus Hochschulmitarbeitern, Lehrern, Künstlern und Studenten von 9 bis 13 Uhr betreut werden. In der Gebühr von pauschal 45 Euro pro Kind sind auch Getränke und ein Imbiss enthalten.

Anmeldeformulare für die Kinderakademie sind in allen Grundschulen des Altkreises Frankenberg erhältlich. Die Anmeldung kann nur auf dem Postweg oder per Fax (06451/715280) erfolgen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare