Frankenberger Musikkneipe schließt am 30. Dezember – Letztes Konzert mit Tabacs

Ein letztes Mal live im Barrock

Rock’n’Roll: Die „Tabacs“ mit Dirk Ullrich und Carsten Hesse heizten dem Publikum im Barrock in Frankenberg ein. Das Barrock schließt am 30. Dezember. Foto: Schelberg

Frankenberg. Finale. Die Musikkneipe Barrock in Frankenberg befindet sich auf der Zielgeraden. Am Freitag, 30. Dezember, werden dort nach dem letzten Gast die Lichter ausgemacht – nach vier Jahren Barrock in Frankenberg. Dann ist Schluss.

Aber vorher gab es dort noch das letzte Konzert – und viele Besucher wollten dabei die Tabacs live auf der Bühne erleben. Bis weit nach Mitternacht wurden die Tabacs, alte Bekannte aus der Frankenberger Musikszene, von den beiden heimischen Musikern Dirk Ullrich und Carsten Hesse unterstützt.

Die angekündigte Vorgruppe „Okay and the Motherfunkers“ aus Darmstadt konnte nicht zum Konzert kommen. Die Gruppe „FolxPunk“ sprang ein und begeisterte lautstark die Besucher. Nachdem sie der Menge ordentlich eingeheizt hatten, übernahmen die „Tabacs“ mit ihren beiden Gästen. Zum Repertoire gehörten die frühen Lieder der Beatles – gesungen von Dirk Ullrich. Zudem gab es urwüchsigen Rock’n’Roll von Jerry Lee Lewis und Chuck Berry – gesungen und am Piano begleitet von Carsten Hesse. Auch die bekannten Songs des legendären Elvis Presley fehlten nicht.

Das Konzert war die letzte Live-Veranstaltung im Barrock. Am 30. Dezember schließt die Musikkneipe. (sm)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare