Männergesangverein Rosenthal lud zur Weinprobe mit Gesang ein

Loblied auf den guten Tropfen

„Weit, weit weg von dir“: Erster gemeinsamer Auftritt des MGV und der Rose Valley Singers und dem sehnsuchtsvollen Lied von Hubert von Goisern. Fotos:  Moniac

Rosenthal. Biertrinker oder Weintrinker – das scheidet manchmal die Geister. In Rosenthal geht beides, und zwar im jährlichen Wechsel. In diesem Jahr veranstaltete der Männergesangverein sein viertes Weinfest, und in der herbstlich bunt geschmückten Sport- und Kulturhalle trafen sich gut 150 Freunde des edlen Rebensaftes.

Zur Begrüßung kredenzte Winzer Volker Henninger aus Kallstadt in der Pfalz einen Secco Sellina, worunter eine wohlschmeckende Mischung aus Perlwein und Pfirsichlikör vom Pfälzer Weinberg zu verstehen ist. Die meisten Gäste verlangten danach erst einmal nach einer herzhaften Basis für den Magen. Mit Pfälzer Saumagen und Kraut, knusprigem Flammkuchen direkt aus dem Backofen und hessischen Bratwürsten waren die Wünsche gut zu erfüllen.

Vor der anstehenden Weinprobe mit fünf Angeboten aus den Kellern von Winzer Henninger kündigte Otried Vaupel, stellvertretender Vorsitzender des MGV, Liedvorträge an. Mit „Ich weiß ein Fass in einem tiefen Keller“ und „Von der Traube in die Tonne“ besangen die Männer thematisch passend den Werdegang des Weins.

Volker Henninger bereitete inzwischen die erste Probe vor, einen Dornfelder trocken, und informierte die Gäste über die Qualitäten des roten Tropfens. Dem folgte mit einem trockenen Spätburgunder ein weiterer Rotwein.

Eine kleine Pause beim Probieren erfolgte durch den Auftritt der Rose-Valley-Singers, die mit Hits aus vergangenen Jahrzehnten erfolgreich die sentimentale Seite ihrer Zuhörer ansprachen. Dann wartete der Pfälzer Winzer mit weiteren Weinen auf. Die Gäste testeten einen Spätburgunder – blanc de noir –, einen Rivaner Classic und eine Gewürztraminer Spätlese, bevor jeder seiner eigenen Geschmacksrichtung den Vorzug gab.

Zwischendurch gab es mit dem schön-traurigen Hubert-von-Goisern-Song „Weit, weit weg“ einen gemeinsamen Erstauftritt von MGV und Rose-Valley-Singers. Mit Liedern des Duos „Jupiter“, etwa dem „Griechischen Wein“ von Udo Jürgens, setzte sich der Abend musikalisch fort, Mitsingen und Tanzen ergaben sich von selbst. (zmm)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare